Alles was ich <3

Kunst
Mode
Literatur
Philosophie
Film
&Lady Gaga



bloglovin
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    chylia

    - mehr Freunde


Letztes Feedback


http://myblog.de/a.poets.dream

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Fantomas

Kennt ihr noch Fantomas? Ein Favorit aus meiner Kindheit.



Meine Top 5 Lieblingsserien aus der Gegenwart:

1. Lost!

2. Dexter

3. Fringe


4. Family Guy


5. King Of Queens

Im Moment schau ich Alias. Die Zweite Staffel ist fast geschafft. J.J. Abrams (Lost, Fringe, Alisa...) ist einfach der Beste was Serien angeht!

7.8.10 12:26


Werbung


 

 

 


 Jose Pulido

 

6.8.10 15:30


Spinoza "Leib-Seele-Problem"

Für Spinoza gründen Körper und Geist in derselben ewigen Substanz, sind also in Wahrheit eins. Sie sind zwei Seiten derselben Medaille: Alle Vorgänge in der Natur können unter einer Körperlichen und einer geistigen Perpektive betrachtet werden. Körperliche und geistige Vorgänge laufen parallel ab.

Mann kann die Natur aus zwei Blickwinkeln betrachten: als "wirkende Natur", die mit Gott identische Substanz, die Ursache ihrer selbst ist, und als "gewirkte Natur", die die "Modi", die "Daseindform" Gottes enthällt, wie sie sich uns in der Welt darstellt.

Zu dieser "Modi" gehört auch der Mensch,der, wie Spinoza sagt, "die Natur Gottes auf begrenzte Weise ausdrückt". Er kann über seinen Geist und seine Erkentnisfähigkeit an der Vollkommenheit teil haben. Er kann die göttliche Seite seines Wesens aktivieren, indem er gegenüber der göttlichen Weltordnung eine bestimmte Haltung, eine bestimmte Perspektive einnimmt. 

Der Mensch muss sich zu der richtigen Sicht des Universums erheben, er muss sich als eins mit dem Universum sehen. 

6.8.10 15:09


 


Rafa Jenn 2007

6.8.10 14:22


6.8.10 14:02


6.8.10 13:50



Abbey Lee Kershaw for Moussy Fall 2010 Campaign by Yasutomo Ebisu

6.8.10 13:24


5.8.10 23:16


 

I Heart Candy Devon by Thirty9Steps

5.8.10 23:06


5.8.10 19:59


Spinoza

Spinozas Gott residiert nicht außerhalb der Welt - in keinem Himmel und in keiner Transzendenz. "Alles, was ist" schreibt Sinoza, "ist in Gott und nichts kann ohne Gott sein und begriffen werden." Spinozas Gott ist gleichbedeutend mit dem Wesen der Welt. Er offenbart sich nicht durch heilige Bücher, sondern er liegt für die Vernunft des Menschen offen zu Tage. Die Welt und ihre unwandelbaren Gesetze, das "Buch der Natur" also, enthällt für Spinoza die Offenbarung Gottes.

Spinoza hällt an der Idee Gottes fest, aber er lehnt jeden "Anthropomorphismus", d.h. jeden Versuch ab, Gott der menschlichen Vorstellungswelt anzupassen oder ihm menschliche Züge zu verleihen. Gott ist weder Weltenschöpfer noch Weltenlenker noch ist er ein "persönlicher" Gott. Er ist vielmehr das Zentrum eines in sich geschlossenes Weltsystems, das vom Gesetz der Ursache und Wirkung beherrscht wird.

5.8.10 19:53


Lehr von der Erscheinung des Geistes (Hegel)

Am Anfang steht das gewaltige Ringen des Geistes mit sich selbst. Als Bewusstsein arbeitet er sich in dialektischen Spiralen hoch zum Selbstbewusstsein und betritt als Geist schließlich die Bühne der Welt.

Zuerst erschein er im Individuellen Beewustsein, angefangen vom sinnlichen Bewusstsein bis zum Selbstbewusstsein.

Schließlich erscheint er in der Welt und in der Geschichte im absoluten Geist.

5.8.10 19:30


Spielerische Farbkombination mit viel Sinn für Detail. Die Blumenmuster gefallen mir Monentan sehr. Leopardprint passt auch total.

Ich brauche unbedingt einen Blazer!


 

5.8.10 00:32



5.8.10 00:17


4.8.10 18:15


4.8.10 17:53


Zwei-Welten-Theorie

Er lebt nicht in der Zeit, sondern in der Ewigkeit. Für ihn gibt es streng genommen gar keine "Vorsehung", denn die Trennung zwischen Vergangenheit, Gegenwart un Zukunft ist bei ihm aufgehoben. Er "sieht" nichts "voraus", weil es für ihn kein Voraus gibt, sondern nur eine Gegenwart, in der alles gleichzeitig ist. Sein Wissen kann keine "Ursache" von Geschehnissen sein, weil er außerhalb der zeitlichen Abfolge von Ursache und Wirkung steht. Deshalb schließt seine Vorsehung die Willensfreiheit des Menschen nicht aus. Nur für uns Menschen, für die sich die Wirklichkeit als zeitlicher Ablauf darstellt und deshalb immer nur bruchstückhaft erfahrbar ist, sieht es so aus als wäre sein Wissen mit der Determination der Ereignisse verbunden...

4.8.10 16:25


4.8.10 16:11


4.8.10 15:42


4.8.10 15:35


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung